Kreativität und was sie mit sich bringt

Guten Morgen ihr wundervollen Menschen.

Ich hatte ein paar wirklich aufregende Wochen. Momentan zieht alles so schnell an mir vorbei, dass ich es gar nicht verarbeiten kann. Das kommt immer so nach und nach. Vor einigen Wochen spürte ich, wie der Mond in Zwilling mir einen extra Schub an Energie gab. Erst konnte ich nichts damit anfangen, mein Tagesrythmus war einfach etwas langsamer gestimmt. Doch jetzt habe ich umgestellt – und jetzt ist die Energie ein wenig verpufft.

Also es ist nicht so, als wäre ich überfordert, aber es ist schon in einigen Momenten etwas schwierig zu koordinieren. Ich halte das hohe Aufkommen an spannenden Momenten in meinem Leben aufrecht, denn das Leben ist zu kurz um es nicht in vollen Zügen zu genießen. Und wenn nichts in meinem Kalender steht, bastle und male ich fleißig. Auf dem Instagram-Account kann man wirklich gut sehen, dass ich gerade einen kreativen Schub habe.

„Kreativität und was sie mit sich bringt“ weiterlesen

Trommel-Workshop mit Bianca von Phoebes Hexenstube

29003956_10209364626552912_523354341_n
Fotos von Peggy Anja Schreiber.

Am Sonntag, den 18. März 2018, fand in der Heilpraxis ‚Schlange und Besen‘ in Berlin Spandau ein Trommel-Workshop statt. Geleitet wurde er von Bianca, Inhaberin von Phoebes Hexenstube, Vatin des OBOD und eine liebe Freundin von mir.

„Trommel-Workshop mit Bianca von Phoebes Hexenstube“ weiterlesen

Alte Sagen und Legenden studieren

Heute möchte ich Euch etwas darüber erzählen, wie es ist, sich mit Legenden und Sagen auseinander zu setzen. Wie vermutlich viele von Euch, bin auch ich schon lange von ihnen begeistert. Und dabei ist es fast egal aus welcher Kultur sie kommen, ich finde immer etwas an den alten Geschichten, mit dem ich mich verbunden fühle, was ich nachempfinden oder woraus ich lernen kann.

„Alte Sagen und Legenden studieren“ weiterlesen

Warum es schwierig, aber notwendig ist sich selbst die Karten zu legen

Bildquelle: Stregato’s Blog

Die Kunst des Kartenlegens ist schon Jahrhunderte alt und hält die verschiedensten Menschen immer wieder in ihrem Bann. Doch es selbst zu erlernen ist schwierig und mit viel Übung verbunden. Was ich immer wieder las und gesagt bekam als ich damit begann, war der Hinweis, dass es wirklich schwierig ist für sich selbst die Karten zu legen. „Wieso denn?“, fragte ich mich. „Ich muss nur ehrlich zu mir selbst sein und so objektiv wie möglich die Karten interpretieren.“ Und genau dort liegt der Knackpunkt.

„Warum es schwierig, aber notwendig ist sich selbst die Karten zu legen“ weiterlesen

Wie es möglich ist sein persönliches Tarot-Deck zu finden

 

Bildquelle: The Wild Unknown BLOG. Quelle

Diese Woche habe ich ein unglaubliches Tarot Deck gekauft. Das Orakeldeck von Kim Krans, The Wild Unknown, ist in Amerika ein Bestseller dank der Werbung durch die New York Times. Sobald man bei Instagram, wo man seit kurzer Zeit auch nach #-Hashtags sortieren kann, nach diesem Deck sucht, bekommt man über 55.000 Bilder. Nachdem ich über diverse Seiten im Internet die Karten genau angesehen hatte, musste ich es ebenfalls haben. Denn es ist die perfekte Mischung zwischen düsterer Kunst und bildhafter, sanfter Sprache.

 

„Wie es möglich ist sein persönliches Tarot-Deck zu finden“ weiterlesen

Der Start ins neue Jahr

DSC_2741.JPG
Eine dreistämmige Eiche in Berlin Tegel im Sonnenuntergang. Foto: Privat.

Gerade ist das Jahr eine Woche alt, die Tage sind aktuell sonnig und wunderschön knackig kalt und trotzdem fühle ich mich schon wieder erschlagen. Wo sind die guten Energieen hin? Für mich fühlt es sich an, als wären schon Wochen vergangen und ich hätte nichts geschafft!

„Der Start ins neue Jahr“ weiterlesen