Warum ein Blogger manchmal eine Pause machen muss

Ihr Lieben,

ja ich habe eine Weile nicht geschrieben, aber ich hatte auch super viel zu tun, habe viel gelernt und bin nun einen Schritt weiter. Wohin? Das werdet Ihr noch früh genug erfahren. Manchmal ist es besser in Zeiten von Umbruch und vielen Gedanken abzuwarten, bis die Gedanken sich manifestieren, sich festsetzen und klar werden. Ich habe einige Überraschungen für Euch parat, aber jetzt gibt es erstmal den Rückblick.

Am 1. April habe ich bei einem offenen Alban Eiler Ritual in Berlin Spandau teilgenommen. Alban Eiler ist das Frühjahrsfest, auch gerne Ostara genannt oder Frühlings-Tag-und-Nachtgleiche. Es war bitterkalt und hat geschneit und wir waren so durchgefroren, dass wir alle die gemeinsame Zeit danach kaum genießen konnten. Dabei wurden mir zwei Probleme bewusst:

  • 29683091_1452789061517512_2719402157221137392_nJedes Fest draußen in der Natur zu feiern ist eine absolute Herausforderung. Wind und Wetter ausgesetzt sein ist manchmal spaßig, aber manchmal auch sehr hinderlich.
  • Es gibt keinen Ort in Berlin, der öffentlich zugänglich und innengelegen ist, wo die heidnischen Religionen ihre Rituale durchführen können. Es gibt sicherlich Privatpersonen, die ihren Raum zur Verfügung stellen, jedoch meistens gegen ein recht hohes Entgelt. Oder es sind Räume in Wohnungen, die ab 20 Personen kaum zu betreten sind, wo Tische und Stühle an die Seite geschoben werden, die sonst als normaler Wohn- oder Arbeitsräume dienen.

Eine Lösung habe ich natürlich nicht parat, aber es bauen sich Ideentürme auf. Ich wünsche mir, dass irgendwann dafür eine Lösung gefunden wird. 🙂


Seit einigen Tagen habe ich für mich ein großes, spannendes, neues Thema entdeckt: weibliche Spiritualität.

Es klingt erstmal ein wenig feministisch, finde ich, aber das steckt überhaupt nicht dahinter. Bald werde ich euch mehr davon berichten, ein Beitrag ist schon in Vorbereitung. Das Thema fesselt mich sehr, denn weibliche Spiritualität ist genau das, was mir fehlt. Durch irgendetwas (und ich weiß noch nicht richtig warum) ist es mir abhanden gekommen, die Fähigkeit mein Frau-sein auszuleben, es wertzuschätzen, es anzunehmen und dadurch mehr zu geben und mehr in Balance zu sein.

Durch eine liebe Freundin habe ich die wundervolle Seite, den Podcast und die YouTube Videos von Julia Reinecke gefunden. Julias Spiritual Living bietet für alle Frauen eine tolle Anlaufstelle, sie ermutigt, stärkt und berührt mich sehr.


Ich freue mich übrigens sehr über die kleinen Spenden, die für meine Spendenaktion rein gekommen sind. ❤ Vielen Dank, aber noch ist der Monat nicht vorbei!

Eichelherz-Projekt: Eichhörnchen-Hilfe Berlin/Brandenburg

Ihr könnt noch spenden oder eure Bettwäsche aussortieren. Nüsse gibt es ja leider gerade nicht, Bucheckern auch nicht. Aber vielleicht denkt der eine oder andere im Herbst daran, dass die kleinen Tierchen sich sehr darüber freuen würden!


Und weil das Jahr unerbittlich weiter voran schreitet, steht Beltane schon vor der Tür. Es wird wieder ein offenes Ritual in Berlin geben und auch dort werde ich wieder aktiv dabei sein. Wir feiern parallel zum Spectakulum Am lichten Berg und sind eingebettet in das Programm ab 20:45 Uhr. Letztes Jahr gab es wirklich viele Zuschauer, Neugierige aus allen Nationen. Kommt vorbei!


Ihr seht, bei mir ist viel los und obwohl ich unglaublich viele Gedanken habe, müssen diese erstmal sortiert werden. Erst dann kann ich sie aufschreiben.

Und eine Sache gibt es noch: Ich werde einen Podcast machen. Schon bald. Die Vorbereitungen laufen…….

Habt einen schönen sonnigen Frühling!

Lebt kreativ und voller Liebe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s